Hey ihr Lieben. Heute gibt es mal wieder einen literarischen Beitrag, allerdings nicht von uns persönlich. Wir haben uns stattdessen entschieden auch die Werke von Freunden und anderen talertierten Autoren zu veröffentlichen: diesmal Jan Moritz Pocher.

Eine kleine Gesellschaftskritik
Leise leidend ist der Klang
groß´ Bedeutung hat das Wort
Der Hilfesuchende er sang
mit andern´ Menschen es hinfort

Des Kranken ist es größte Last
Des Gesunden göttlich Gabe
Der Kranke stirbt mit keiner Hast
Dem Gesunden wird es fade

Zu finden in den kleinsten Orten
wie in den größten Städten gleich
geheilt mit ein paar kleinen Worten
gefunden in dem großen Teich

Der Gesellschaft eine Pein
Sie bestimmt des jeden Sein
Sowie dein´ als auch mein´
Niemals ist die Gesellschaft rein

Jan Moritz Pocher

Wenn ihr mehr von Jan lesen wollt oder selber gerne mit uns zusammenarbeiten würdet, lasst es uns wissen :).

Advertisements