Hey ihr Lieben,
heute möchte ich euch eine kleine Story im Vorhinein erzählen, weil ihr euch sonst wahrscheinlich fragen werdet, warum man sich so viel Arbeit auf einmal machen sollte (und wenn ich schreibe „viel Arbeit“, dann ist das nicht übertrieben : D )
Es ist die Story der Geburtstagsgeschenke für meine beiden Mitbloggerinnen.
Was soll ich euch sagen, ich habe mir wochenlang den Kopf zerbrochen, was ich den beiden schenken kann, bis ich auf die ultimative Idee kam, zwei Planner zu gestalten.
Das Problem: Ich hatte nur noch 4 Wochen Zeit.
Vier Wochen für 2 Planner, das sind vier Wochen für: 2 Deckblätter, 2 mal 6 Trennblätter, 2 mal 52 Wochen gestalten und , und, und…
Um es gleich vorweg zu nehmen, ich habe es nicht geschafft – zumindest nicht die ganzen Wochen. Tatsächlich ist das aber auch nicht schlimm, denn die beiden werden sich garantiert auch einmal selbst kreativ betätigen.
Was habe ich nun also gemacht?

  1. Ich habe mir einen Pinterest Account zugelegt
    Eigentlich wollte ich das tatsächlich vermeiden, aber es ging einfach nicht. Sämtliche ausgeschnittene Bildchen, die ihr auf den Plannerseiten sehen werdet, sind von Pinterest kopiert und ausgedruckt. Ich muss zugeben, am Anfang habe ich mich etwas schwer getan, hübsche Bilder zu finden, aber so im Nachhinein, hat es sich bewährt nach „Aquarell“ bzw. „Watercolor“ zu suchen.
  2. Ich habe Folien für die Deckblätter erstellt

    Dafür habe ich mir einen schönen Spruch gesucht (ja, auch auf Pinterest) und diesen dann abgemalt und dann mit einem Edding auf eine eher dickere Folie übertragen.

    2016-21-12-15-11-25
    Als Schablone hat mir dabei die ganze Zeit ein Blatt, das schon mit dem Planner geliefert wurde, gedient. Wenn euch das Malen schwerfällt, könnt ihr euch den Spruch natürlich auch ausdrucken und dann durchpausen oder einfach gleich die Folie bedrucken lassen.

  3. Ich habe Trennblätter angefertigt

    Dafür habe ich ebenfalls die schon mitgelieferten Trennblätter als Schablone genutzt. Allerdings habe ich zusätzlich noch Buchfolie auf die Rückseiten der Blätter geklebt, um diesen etwas mehr Stabilität zu verleihen. Alternativ könnt ihr natürlich auch laminieren oder Cardstock/Tonkarton verwenden.
    Das eigentliche Problem war jedoch, dass ich nicht wusste, wie meine Freundinnen ihre Planner sortieren wollen, deshalb habe ich auf den Seiten jeweils einen kleinen Schildchenhalter (Nennt man das so?) angebracht, den sie beschriften und auch auswechseln können.

    2016-21-12-15-14-57

  4. Ich habe die einzelnen Wochen gestaltet.

    Dafür habe ich mir immer ein paar Bildchen auf Pinterest rausgesucht und dann solange gegoogelt, bis ich auch ein passendes Zitat gefunden hatte. Zusätzlich habe ich immer noch die einzelnen Tage mit Washitape abgetrennt, um ein bisschen Farbe in die ganze Sache zu bringen.
    Es ist garantiert nicht jede Seite perfekt geworden und beinahe hätte ich Ostern falsch eingeklebt, aber je mehr ich gemacht habe, desto mehr Ideen sind mir tatsächlich auch gekommen und es hat wirklich Spaß gemacht!!!

    2016-21-12-15-17-37
    Mehr Bilder werden wir im Laufe des Jahres auf unserem Instagram Account und garantiert auch ab und zu hier auf unserem Blog veröffentlichen!!!
  5. Ich habe mir kreativen Beistand geholt

    Eine Freundin hat wunderschöne To-Do Lists und Notizblätter mit Hilfe ihres PCs erstellt. Ich kenne mich damit nicht so gut aus, aber es gibt hunderte Videos auf YouTube, wo liebe Menschen das erklären, es lohnt sich also auch dort einmal vorbei zu schauen.

    2016-21-12-15-23-12
    2016-21-12-15-25-01

    Letztendlich habe ich noch einen ganzen Packen Projekt Life Karten geholt, weil die immer so schön sind und farblich perfekt gepasst haben. Die Karten, die man beschriften konnte, habe ich dann noch gelocht und eingeheftet, die anderen habe ich teilweise noch in die Visitenkartenfächer des Planners gesteckt.

Und das war’s auch schon. Im Endeffekt ist es schon eine ganze Menge Arbeit, aber es ist machbar, vor allem wenn ihr nur einen Planner gestalten müsst.
Ich hoffe euch hat’s gefallen und ich bin davon überzeugt, dass die Freunde, denen ihr sowas schenkt, sich ein ganzes Jahr darüber freuen werden!!!

Wenn ihr  das Jahr über mehr Seiten aus den Plannern sehen und generell keine Beiträge mehr verpassen wollte, dann schaut einmal auf unserer Instagramseite vorbei!
Instagram
Ansonsten freuen wir uns natürlich, wenn ihr uns weiterempfehlt und beantworten alle eure Fragen sehr gerne in den Kommentaren!!!

Advertisements