Hey ihr Lieben,
heute möchte ich euch ein etwas größeres Projekt vorstellen. Ich habe euch ja schon zwei kleine Fotoalben gezeigt, die ich vor kurzem gebastelt habe. Diesmal möchte ich euch jedoch auch den Weg zum Ergebnis nicht vorenthalten. Dieses Album habe ich jetzt speziell für die Urlaubsfotos von meinen beiden Mitbloggerinnen und mir gemacht, weil sich das natürlich anbietet, schließlich entstehen gerade im Urlaub immer soooo viele Bilder.

2016-04-7--19-03-11

Ihr benötigt dafür:

  • 5 Briefumschläge 16x16cm (es gehen natürlich auch mehr, dann müsst ihr bloß die restlichen Angaben anpassen)
  • 5 zugehörige Karten 15x15cm
  • Designpapier: 10 in 15x15cm, 10 in 14x14cm, 5 in 7x14cm, 1 in 21x42cm, 1 in 16x36cm, 1 in 14×16.5cm, 2in 8x16cm
  • Pappe ´: 2 in 17x17cm, 1 in 17×2.8cm
  • guten Kleber (bzw. doppelseitiges Klebeband)

Optional:

  • Schnur, Brads, Magnetklebeband, zusätzliche Papiere für Tags, Sticker und alles mögliche zum Verzieren, Plastikfolie, Bordürenstanzer bzw. Musterscheren, Washitape

2016-05-7--14-51-34

Ich fertige immer zuerst den Einband des Albums an. Dafür klebt ihr die Pappe, wie oben gezeigt, auf das 21x42cm Papier. Wichtig ist dabei vor allem, dass ihr einen kleinen Spalt frei lasst, der mindestens so breit wie die Pappe dick ist. Für das Bekleben eignen sich hier am besten doppelseitiges Klebeband oder ein einfacher Klebestift.
Danach schneidet ihr die Ecken so ab, wie ich es auf der linken Seite schon getan habe, und schlagt das restliche Papier nach innen und klebt es ebenfalls fest.
Ich habe abschließend die Kanten außen noch mit Washitape überklebt, weil ich das schöner finde, das müsst ihr aber nicht tun.
Wichtig: Lasst euch Zeit beim Knicken des Papiers, damit nichts reißt. Am besten falzt ihr die beiden Rillen in der Mitte, bevor ihr den Einband zusammenklappt.

Tipp: Wenn ihr wie ich kein passendes Papier da habt, könnt ihr auch mehrere Papiere zum richtigen Format zusammenkleben.

2016-04-7--20-05-07

Als nächstes bastle ich meine Bindung aus dem 14×16.5cm Papier.
Das funktioniert ungefähr so:
2cm falzen
1cm falzen 1cm falzen 0.5cm  falzen
– 1cm falzen 1cm falzen 0.5cm falzen
1cm falzen 1cm falzen 0.5cm falzen
– usw.-
2cm

Das ganze könnt ihr natürlich beliebig oft wiederholen, je nachdem wie viele Seiten euer Album haben soll. Bei mir sind es 5, weshalb ich auch 5 Zacken gefalzt habe.
Die 2cm am Rand sind oft nützlich um die Bindung im Nahhinein besser festkleben zu können, ich habe sie aber in diesem Fall weggelassen.

Wenn ihr fertig mit dem Falzen seid, müsst ihr nur noch die 1cm Stücken zusammenkleben und die Bindung innen, mittig auf dem Einband festkleben.
Davor habe ich allerdings noch das 16x36cm Papier innen aufgeklebt, damit die Pappe nicht mehr zusehen ist.

2016-04-7--20-06-10

Nun widme ich mich den Briefumschlägen. Diese müsst ihr zuerst einmal zukleben und dann an der einen Seite wieder komplett aufschneiden. Dafür schneidet ihr am besten einen ganz dünnen Streifen am Rand ab.
Auf der gegenüberliegenden Seite mache ich fast das Gleiche, nur dass ich dort am Rand jeweils 1cm unberührt lasse. Der Schlitz ist also 14cm lang. Ich hoffe, dass man das auf dem Bild ↓ sehen kann.
Die Briefumschläge werden später dann unsere Seiten und die Karten werden zu großen Tags.

2016-04-7--20-08-31

Jetzt könnt ihr euch das restliche Papier schnappen und sowohl die Umschläge als auch die Karten bekleben.
Ich habe bei den Karten jeweils bei 8cm mit einer Musterschere ein Stück abgeschnitten, damit die eigentlichen Seiten später nicht komplett verdeckt werden.

Tipp: Hebt die Reste gut auf, sie finden noch ihren Platz!

2016-04-7--19-21-32

Als nächstes kommt der wahrscheinlich kniffeligste Teil. Ihr müsst an beiden Seiten der einzelnen Bindungselemente Kleber anbringen und die Briefumschläge mit dem 14 cm langen Schlitz darüberstülpen und gut festdrücken. Hier eignet sich doppelseitiges Klebeband ganz gut, weil so die Klebekante sauber wird.
WICHTIG: Achtet darauf, dass ihr die Umschläge gerade anklebt.

2016-04-7--20-09-44

Dann habe ich das Cover gestaltet und auf der Rückseite drei Löcher gestochen und ein Band durchgefädelt, mit dem ich das Album verschließen kann.
Dafür habe ich vorne auch noch einen Brad angebracht.
Das, was innen zu sehen war, habe ich mit Washitape fixiert und einen Breiten Streifen Papier in 8x16cm so darüber geklebt, dass gleich noch einen Fotolasche entstanden ist.

2016-04-7--20-10-53

Jetzt habt ihr den Rohling fertig und könnt euch beim Verzieren austoben, wie ihr wollt.
Ich habe vor allem mit kleinen Taschen für Tags, die ihr mit einem einfachen Papierstreifen, den ihr an drei Kanten anklebt, ganz leicht selbst machen könnt, und großen für Fotos gearbeitet.
Für die Fototaschen habe ich dann die übrigen Kartenreste verwendet.
Außerdem hab ich noch Magnetstreifen sowohl auf die großen als auch auf kleine Tags geklebt, damit diese aneinander halten.

2016-04-7--20-11-47

So sehen dann die fertigen Seiten aus : )

Ich hoffe euch hat die Anleitung gefallen und ihr konntet alles verstehen!

PS: Der Aufbau ist ähnlich gehalten, wie eines der Alben von Janine Ritter – bekannt vor allem auf YouTube als „Liebesfuchs„.
Ihre Anleitungen sind echt super leicht und lustig erklärt und vor allem auch für Anfänger geeignet. Schaut euch´s unbedingt mal an!!!

Advertisements